Sonntag, 18. September 2011

Färben im Wendland ...

.
Schön kreativ und entspannend war das Färbewochenende im Wendland,
welches ich in einem Miniurlaub besuchte ...
Vor 2 Jahren war dieser Kursus mein Einstieg in die Pflanzenfärberei, nun konnte
ich schon gezielt meine Vorstellungen umsetzen.
Reine Seide sollte es sein, und die spezielle Ausstrahlung dieses Garns
zur Geltung kommen ...
Gefärbt habe ich mit Zwiebel die zuvor gebeizte Wolle ... als Kontaktfärbung ...
Die Nuancen entstehen durch einen Knoten, der mittig der Färbezeit wieder
gelöst wird ...
Nach der Zwiebel wird weiter mit Indigo gefärbt ... auch hier sorgt ein Knoten
für Farbverläufe ... die Seide ist so, wie ich es mir gewünscht habe ...
4 Stränge a 150m sollen für ein lässig fallendes Tuch reichen ...
Jetzt suche ich noch die richtige Anleitung oder Inspiration ...
.
.
.

Kommentare:

  1. Hallo Susanne!

    Deine Stränge sind wunderschön geworden. Du hast genau meine Farben getroffen und das noch mit Naturfarben.

    Ich habe heute Abend das erste Mal Kammzüge gefärbt. Allerdings mit Luvotex-Farben. Bin mal gespannt, wie die im getrockneten Zustand aussehen.

    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Farbfeuerwerk! Toll ist die Wolle geworden. Da wünsche ich Dir viel Spaß beim STricken. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen