Freitag, 13. November 2009

Krapp ... der zweite Durchgang ...

.
Diesmal war eine kleine Vorarbeit nötig. Aus dem Krappsud habe ich die Wurzel- und Kleierückstände herausgesiebt. . Und wieder 4 Stränge versenkt, erhitzt und 2 Stunden färben lassen. . Und das Ergebnis hat mich wieder staunen und freuen lassen ...
Ein warmer orangroter Farbton mit einer Leuchtkraft, die ich hier leider
fototechnisch nicht zeigen kann.
Wunderbar zu kombinieren mit den Strängen des ersten Duchganges. Die Wolle fühlt sich wunderbar weich an nach dieser ganzen Prozedur.
.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen