Freitag, 16. November 2012

Kuschelmantel ...

.
und Gäste im Garten ...
.
Da konnte ich nicht wiederstehen ...
.
In der aktuellen REBECCA ist dieser wunderschöne Mantel
.
in warmen Herbstfarben zu sehen und nachzustricken ...
.
Mit Nadelstärke 9 und 12 zwar etwas ungewohnt aber sehr schnell zu nadeln ...
.
Ganz schön frech ... die Besucher in der Nähe meiner Terrasse ...
.
Das sind die "Übeltäter", die mir im Frühsommer die frisch gepflanzten Stauden
.
und die Ringelblumenaussaat weggefuttert haben ...
.
Endlich konnte ich sie "überführen" und per Foto "einfangen" ...
.
Aber ehrlich, kann man diesen Augen böse sein ... ?
.
.



.
.

Kommentare:

  1. Das Urigste, das ich in meinem Garten mal in der Nacht gesehen habe, war ein Fuchs. Ich wohne in der Großstadt. Die Kaninchen von früher finden nicht mehr zu uns. Aber es gibt viele Vögel: Meisen, Ratkelchen, Finken, Amseln, Elstern, Eichelhäher, Rabe, Fischreiher, ... LG Ate

    AntwortenLöschen
  2. Tja, wenn sie rein können, dann fressen sie auch. Wir wohnen auf dem Lande, aber mitten im Dorf. Da haben wir keine Besucher, höchstens Nachbars Katzen, die mal wieder unsauber waren......wir haben aber auch Katzen, was solls.
    Doch in einem Nachbarort, da gehen die Wildschweine ein und aus. Das wäre nicht so mein Ding.
    Dir lieben Gruß, Mantel wird toll,
    margit

    AntwortenLöschen