Dienstag, 15. Dezember 2009

Myrthe ... Töne wie in der Sahara ...

. hat die Myrthefärbung hervorgebracht. Das liegt sicherlich an dem hohen Baumwollanteil, Baumwolle nimmt Farbe nur zögerlich an.
Die über Nacht eingeweichten Blätter müssen nun 1Stunde kochen.
Der fertige Sud wurde abgeseiht, die ausgekochten Blättchen aber im Färbetuch im Sud belassen. Nun alles mit der Wolle erhitzen und 1Stunde sanft köcheln lassen.
Myrthe duftet sanft ... und hat hier auch sanft gefärbt.
.

Sockenwolle ... 39% Schurwolle, 48% Baumwolle, 13% Polyamid .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen