Freitag, 7. Dezember 2012

Die Blätter ...

.
.der roten Haselnuss ergeben beim Färben schöne, intensive Grüntöne ...
.
Färberezept:
.
Im Frühherbst die teils grünen, teils dunkelroten Blätter ernten und trocknen ...
.
Wolle über Nacht beizen ( Kaltbeize n. J. Harborth ) ...
.
Ich habe zur Färbung 75/25 Sockenwolle verwendet ...
.
1.Zug: Blätter mit der Wolle mit kalten Wasser ansetzen (Kontaktfärbung)
.
und 1.Std. köcheln lassen ... ergibt die dunkle Wolle mit Nuancen ...
.
2.Zug: Blätter entfernen und weitere Wolle färben ... ergibt die hellere Wolle ...
.
3.Zug: Polwarth Kammzug ... damit die Wolle nicht verfilzt, sie vorsichtig in den Sud
.
gleiten lassen, wenig bewegen ... 1.Std. köcheln lassen ...
.
Auskühlen lassen und in gleicher Wassertemperatur spülen ...
.
Trocknen lassen und danach den Kammzug "auffluffen" ...
.
.
..



.
.

Kommentare:

  1. Einfach Bezaubernde Farbtöne, und vor allem natürliche Naturfarben !

    AntwortenLöschen
  2. wow das nenne ich mal ein sattes Grün!! Auch wenn ich persönlich nicht so der Grüntyp bin, diese begeistert mich. lg bjmonitas

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Vielen Dank für das Rezept:)
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
  4. WAS für Grüntöne!!!!! Mein Vater hat zwei riesige Bluthaselsträucher bei sich, da muß ich unbedingt nächstes Jahr mal sammeln!!!
    Danke für das Rezept und die schönen Bilder!Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  5. Soooo schön!!!! Könnt mich glatt verlieben!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Sind das tolle Grüntöne! Danke fürs Rezeptteilen! Nun muss ich nur noch irgendwo rote Haselnuss finden. ;-)

    LG,
    Sissi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne, schickst Du mir bitte noch Deine Adresse? Wegen der Zwiebelschalen.
    Ich wollt sie Dir gerne schicken.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ach sind wieder ganz wundervolle Färbungen! Ich bewundere Dein KÖnnen immer wieder aufs neue. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen