Freitag, 8. Januar 2010

93 Gramm rote Zwiebelschalen ...

. hatte ich gesammelt und die reichten für zwei wunderschöne Stränge ...
. Der reine Schurwolle Strang ergab in der ersten Färbung einen warmen Olivton mit eingestreuten "Farblichtern" ... . Diese Farblichter sind als Grundfarbe bei dem zweiten
Strang zu sehen ... auf einem Schurwoll/Baumwollgarn ... diesmal bei der zweiten Färbung entstanden ...
.
Die Schurwolle fühlt sich nach diesem Färbevorgang an wie Seide ... und glänzt auch so ... ein Phänomen ... . Die Färbung ist eine Kontaktfärbung ... einfach die gebeizte Wolle mit den Zwiebelschalen in einem Topf schichten, mit kalten Wasser auffüllen und eine Stunde köcheln lassen ... dann muss die Wolle
trocknen ... erst dann spülen ... und ins letzte Spülbad ein Schuss Essig ... .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen